Karies unter alten Füllungen und Schmerzen auf Süß

Die Patientin stellte sich mit Schmerzen auf Süß an Zahn 46 vor. Der Zahn zeigt alte Kunststoffrestaurationen, die zusammen mit den Beschwerden als insuffizient bewertet werden müssen.

Hier ein verdächtiger brauner Hof am Füllungsrand unten:

verdaechtige-fuellung-buccal

Die Kaufläche zeigt eine erweiterte Fissurenversiegelung und Fissurenkaries:

fissurenkaries

Wir haben die alten Füllungen und die Karies unter Kofferdam entfernt und uns für eine Neuversorgung im Gegensatz zu einer Reparatur entschieden.

Blasen unter der buccalen Füllung:

blasen-und-karies-unter-alter-fuellung

Karies am Rand der Füllung:

fuellungsrandkaries-buccal

Versteckte Karies an der Kaufläche:

hidden-caries-46-occlusal

Hier der neu mit Komposit versorgte Zahn:

komposit-46-o

komposit-46-b2

 

Frontzahn abgebrochen

Der junge Patient hatte sich beim Beißen auf Legosteine einen bleibenden unteren Schneidezahn unkompliziert, d. h. ohne Eröffnung der Pulpa, abgebrochen.

31-Fraktur

Der abgebrochene Kronenteil war noch vorhanden und wurde unter Kofferdam ohne Lokalanästhesie wieder angeklebt [SÄT, Optibond FL, TetricEvo Flow Schmelz A1, Politur … Okklusionskontrolle].

Die Prognose ist jetzt günstig. Eine abwartende Beobachtung der Vitalität, der Zahn hat auf Kälte reagiert, ist notwendig.

31-Fraktur-Fragment-geklebt

Alte Füllung nah am Nerv – Zahnschmerzen

Der Patient stellte sich als Neuaufnahme mit Beschwerden am Zahn 46 vor. Der Zahn reagierte auf Kälte und war aufbissempfindlich. Im Röntgenbild ist deutlich eine tiefe „nervnahe“ Füllung zu sehen.

Pulpa-aperta-46

Wir haben die alte Füllung unter Kofferdam schrittweise entfernt. Das folgende Bild zeigt noch Reste der alten Füllung in der Tiefe:

Nah-am-Nerv-1

Wir haben den Rest der Plastikfüllung mit einem Handinstrument entfernt. Die Pulpawunde fing sofort an zu bluten. Als Ursache der Beschwerden konnte eine Entzündung der Pulpa nach Eröffnung und unsachgemäßer Überkappung festgestellt werden.

Nah-am-Nerv-2-Pulpa-offen

Wir haben die Blutung mit 3 % NaCl gestillt.

Nah-am-Nerv-3-Pulpa-offen

Anschließend wurde die Pulpawunde mit MTA (Mineral Trioxid Aggregat) abgedeckt. Das MTA wiederum wurde mit einer dünnen Schicht Kompomer überzogen und danach wurde die Kavität mit Komposit gefüllt.

Die Prognose des Zahnes, d. h. dass der Zahn vital bleibt und sich die symptomatische Entzündung zurückbildet, ist jetzt gut.

Zahnhalsrestaurationen mit Komposit

Der Patient stellte sich als Neuaufnahme mit insuffizienten Zahnhalsfüllungen und Erosionen (Säureschäden) vor.

Zahnhalsfuellungen-insuff

Wir haben an den drei linken Schneidezähnen die alten Füllungen entfernt und die Zähne mit Kompositrestaurationen versorgt (Empress Direkt Dentin A 2; A 3; A3,5 und Flow A3,5 – SÄT Total Etch, Optibond FL).

Das Foto zeigt die Situation unmittelbar nach dem Ausarbeiten. Das Zahnfleisch ist noch etwas gereizt und die Zähne sind noch leicht ausgetrocknet. (Zur Vergrößerung, wie immer, direkt auf das Bild klicken – die ganzseitige Bilddarstellung kann in der Regel noch einmal durch Klicken vergrößert werden.)

Zahnhalsrestaurationen-KompositZahnhalsrestaurationen-Komposit-b

 

Karies unter Füllung

Der Patient stellt sich als Neuaufnahme mit Schmerzen beim Kauen unten rechts vor. Die Untersuchung zeigt an Zahn 47 eine zahnfarbene Füllung mit einer verdächtigen bräunlichen Transluzenz.

Karies-unter-Komposit-ausgang

Das Röntgenbild zeigt eine ausgedehnte hypodense Zone unter der Füllung im Sinne einer versteckten tiefen Restkaries:

47-Karies-unter-Fuellungc

47-Karies-unter-Fuellung2

Wir haben die alte Füllung herausgebohrt und die Karies unter dieser Füllung schrittweise entfernt und anschließend eine neue Füllung gelegt:

Karies-unter-Komposit-5

Karies-unter-Komposit-4Karies-unter-Komposit-3Karies-unter-Komposit-2Karies-unter-Komposit-5a

Komposit-47