Keramikteilkrone an Zahn 17 zur Anprobe mit Kofferdam.

Bei der Anprobe lassen sich im Gegensatz zur eingeklebten Keramik die Grenzen der Restauration gut erkennen. Meistens drücken wir für das Foto die Keramikrestauration auch nicht auf den Zahn, um die Breite der Randfuge zu prüfen, sondern legen die Keramik locker in die Kavität. Zur Prüfung der Randfugenbreite drücken wir vorher mit einer Pinzette behutsam auf die Keramik. Bei diesem Zahn haben wir allerdings auch für das Foto die Keramikteilkrone mit einer zahnärztlichen Pinzette fixiert:

Keramikteilkrone17

Keramikteilkrone eingeklebt:

Keramikteilkrone17-ink

Anprobe Zahn 26:

Keramikteilkrone26

Keramikteilkrone 26 adhäsiv befestigt:

Keramikteilkrone26-ink