Bisweilen haben Patienten Läuse und Flöhe und Zähne haben manchmal eine apikale und eine marginale Parodontitis (Paro-Endo-Läsion). Die Einteilung ergibt sich aus den beiden Erkrankungen. Es wird unterschieden welche Erkrankung ursächlich für den Schaden war.

  1. Primär endodontische Paro-Endo-Läsion
  2. Primär parodontale Paro-Endo-Läsion
  3. Kombinierte Paro-Endo-Läsion

Hier ein Fall nach parodontaler und endodontischer Therapie in unserer Praxis. Die Prognose ist sicher eingeschränkt. Wir werden den Verlauf dokumentieren:

02112009_114610

Referenzen:

  1. Bauriedl, S. (2006). Langzeitergebnisse nach systematischer Behandlung von Paro-Endo-Läsionen: Welche Faktoren bestimmen Erfolg und Misserfolg? Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Carolinum) der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Poliklinik für Parodontologie. Frankfurt. Dissertation.
  2. (2006). Endodontic and Periodontal Interrelationships. Pathways of the Pulp. S. Cohen and K. M. Hargreaves, Mosby: 650-667.