Seite auswählen

Kronen-, Wurzelfraktur als Notfallaufnahme

Die Patientin stellte sich als Neuaufnahme mit akuten Schmerzen an Zahn 27 vor.

Die klinische und röntgenologische Untersuchung ergaben einen teilweisen Füllungsverlust und eine Kronenwandfraktur, die bis in das cervicale Wurzeldrittel reichte.

Ausgangsbild:

Kronenfraktur-a

Schon allein durch den Luftbläser kann das buccale Fragment zur Seite bewegt werden:

Kronenfraktur

Der Zahn ist avital und zeigt im Röntgenbild Wurzelkanalfüllungen. Wir haben das lose Fragment unter örtlicher Betäubung entfernt und die scharfen Kanten geglättet. Im weiteren Verlauf sollte die Wurzelkanalbehandlung revidiert werden und der Zahn sollte mechanisch stabil mit einer Teilkrone (e.max Press) versorgt werden.

Schwellung an der Unterlippe innen – Mucocele

Eine zwanzigjährige Patientin zeigte uns diese Geschwulst bei der Untersuchung:

mucocele

Um es gleich vorweg zu nehmen, der Fall ist vollkommen harmlos. Es handelt sich um eine Speicheldrüsenretentionszyste oder lateinisch Mucocele.

Wir haben die Pseudozyste chirurgisch unter örtlicher Betäubung entfernt und der Ordnung halber zur pathologischen Untersuchung eingeschickt. Unsere Diagnose wurde bestätigt.

Mucocelen treten häufig an der Unterlippe auf, können von alleine verschwinden und entstehen dann aber häufig wieder neu. Eine Excision schützt vor diesen Rezidiven, der Eingriff dauert fünf Minuten und tut nicht weh.

Schrifttum:

Neville, B. W., Ed. (2009). Oral and Maxillofacial Pathology, Saunders Elsevier. 454 – 456.