Seite auswählen

Praxisverwaltung ist wie Flugüberwachung, die Verwaltungshelferinnen sind die Fluglotsen

Die Anmeldung in einer Zahnarztpraxis funktioniert wie die Flugüberwachung für den Luftverkehr. Wenn hier hoch kompetente Mitarbeiter konzentriert, zügig und zuverlässig ihre Arbeit tun, können sich die Piloten und ihre Passagiere sicher fühlen.

intro_flughafen_tower_g

Man sollte daher nicht seinen jüngsten Lehrling mit den Verwaltungsaufgaben betrauen, sondern seine besten und erfahrendsten Kräfte.

Bei der Arbeit der Fluglotsen ist entscheidend, dass möglichst weit vorausschauend die Flugzeuge gelenkt werden. Der Fluglotse muss in der Tat dafür räumlich mittels Radar weit sehen können. Auch der Flughafentower mit seiner erhobenen Position und der breiten Glasfront hat diesen Zweck. Auf keinen Fall darf ein Fluglotse träumen oder trödeln und erst reagieren, wenn es eine Beinahe-Kollision gibt. Was dann passieren könnte sieht man hier:

FLUG IN DIE NACHT – DAS UNGLÜCK VON ÜBERLINGEN

Referenzen:

  1. Maurer, C. (2007). Die erfolgreiche Zahnarztpraxis. Fünf entscheidende Einflussfaktoren. München, Elsevier Urban & Fischer.
  2. Seite „Flugzeugkollision von Überlingen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 31. Oktober 2009, 14:37 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Flugzeugkollision_von_%C3%9Cberlingen&oldid=66236118 (Abgerufen: 5. November 2009, 18:48 UTC)