Seite auswählen

Karies unter Kompositfüllungen

Im Röntgenbild erkennt man die Karies an 16 mesial und 15 distal im Bereich der zervikalen Stufe. Entweder wurde hier von vorne herein nicht ausreichend exkaviert oder es bestand ein Füllungsrandspalt mit folgender Sekundärkaries. (An anderen Zähnen ist auch noch einiges zu tun.)

Die alten Fülliungen schauen von oben gesehen so aus:

Aufgebohrt wird die Karies an der zervikalen Stufe sichtbar.

Wir haben vollständig in der Randzone exkaviert und neue Kompositrestaurationen angefertigt.

Karies unter Kunststofffüllung

Der Patient stellte sich mit Beschwerden an Zahn 46 vor. Die Ränder der alten Kunststofffüllung sind undicht und die Transparenz läßt eine Sekundärkaries unter der alten Füllung erkennen.

Ausgangsbild:

insuffiziente-kompositrestauration

Aufgebohrt:

karies-unter-fuellung-2

Weiter aufgebohrt:

karies-unter-fuellung

Neue Kompositrestauration. Die Verfärbungen der Kaufläche wurden belassen. Die Füllungsgrenzen sind (fast) unsichtbar.

komposit

Karies unter Amalgam

Hier der Ausgangsbefund, ein kleines Loch am Rand einer Amalgamfüllung:

randkaries-an-amalgam-2a

Wir haben die alte Füllung entfernt. Darunter befindet sich eine ausgedehnte Karies („Zahnfäule“).

karies-unter-amalgam

Die Wangenseite des Zahnes war auch schon vollständig kariös unterminiert:

aussenwand-karioes-unterminiert

Wir haben die Karies entfernt, nicht aber alle festen und verfärbten Areale. Dann haben wir den Zahn mit Komposit adhäsiv wieder aufgebaut und für eine Keramikteilkrone beschliffen.

45-aufbaurestauration-1

Die Initialkaries ohne Loch (Cavitation) am Nachbarzahn wird nur prophylaktisch behandelt durch Verbesserung der Plaquekontrolle – Zahnseide, Fluoridieren, Ernährungslenkung …

Hier noch ein anderer Fall mit Füllungsrandkaries bei einer Amalgamfüllung – wir werden hier erst in einem Folgetermin behandeln:

randkaries-an-amalgam

Patchwork, Zahn dreifach geflickt: Keramik, Komposit und Zement

Der Patient stellte sich mit Problemen an Zahn 47 vor. Der Zahn war mit drei verschiedenen Materialien restauriert worden. Links im Bild mit Komposit, rechts mit Vollkeramik und unten im Bild zum Zahnhals hin mit Zement. Darunter war jeweils drei mal Karies.

patchwork

Wir haben alle alten Restaurationen und die Karies darunter vollständig entfernt, zur Kontrolle mit Kariesdetektor gearbeitet, den Zahn adhäsiv mit Komposit aufgebaut und werden in der kommenden Sitzung eine Keramikteilkrone einsetzen.