Seite auswählen

Verbreiterung von Frontzähnen im Oberkiefer zum Lückenschluss

Die Patientin wünschte einen Schluss der Lücke zwischen den beiden mittleren Schneidezähnen und zwischen rechtem seitlichen Schneidezahn und Eckzahn.

Die Möglichkeit eines kieferorthopädischen Lückenschlusses wurde abgelehnt.

Ausgangssituation:

Resultat nach Verbreiterung mit Empress Direct, Optibond FL …

Die Zähne getrocknet, also eigentlich in einem unnatürlichen Zustand:

Der 12 vorher:

Es wurde aus Kostengründen nur der seitliche Schneidezahn und nicht auch noch der Eckzahn verbreitert. Ich hätte die Lücke auch ganz gerne noch zusätzlich über eine leichte Verbreiterung des Eckzahnes nach mesial geschlossen. Nach der Verbreiterung mit Komposit, getrocknet:

Die Situation von „hinten“ d.h. incisal, palatinal:

Der Retainer wurde bei der Behandlung entfernt und danach wieder befestigt.

Keramikteilkrone 45 zum Ersatz einer reparierten Goldteilkrone

Hier die Ausgangssituation einer alten Goldteilkrone mit Komposit als Reparaturmaterial und undichten Goldrändern:

Wir haben den Zahn mit einer Keramikteilkrone aus e.max Press neu versorgt. Allerdings ist es auch so, dass wir sehr gerne reparieren – nur hier scheint eine Neuversorgung eher angezeigt (Randschluss, Stabilität, Ästhetik …).

Die Fotos wurden unmittelbar nach dem Einkleben gemacht. Wir haben anschließend die Kleberreste entfernt und ausgearbeitet.

Krone 22

Die Krone des Zahnes 22 war tief frakturiert. Kann man da noch was machen, oder ist der Zahn verloren?

Wir haben die alte Wurzelkanalbehandlung revidiert, einen Glasfaserkompositstift eingeklebt und mit Komposit den Zahnstumpf rekonstruiert.

Die eingesetzt Krone Zahn 22 aus e.max Press Vollkeramik:

Die Krone ist von den natürlichen Nachbarzähnen nicht zu unterscheiden. Die Prognose ist günstig.

Komposit 11

Die Lippen sind während der Behandlung etwas ausgetrocknet und die örtliche Betäubung wirkt noch ein wenig.

Das war die Ausgangslage:

Rückseite palatinal:

Nach der Entfernung der alten Schichten stellt sich die Situation der Restzahnsubstanz wie oben gezeigt dar. Tertiärdentin, braun gefärbt, ist keine Karies und sollte unbedingt belassen werden um eine pulpale Komplikation zu vermeiden. Der Zahn ist vital.