Seite auswählen

Hier die beiden Kanaleingänge, buccal und lingual, von 41. Das Septum zwischen den Kanälen ist nach Abschluss der Aufbereitung noch deutlich zu sehen. Den lingualen Kanal habe ich zunächst nur mit dem Mikroskop gefunden (nicht mit der Lupenbrille).

Hier noch die Kontrollaufnahme der Wurzelkanalfüllungen. Eine exzentische Aufnahme machen wir am nächsten Termin. Wenn man es weiß, sieht man auch in der zentrischen Aufnahme die Überlagerung der beiden gefüllten Kanäle.