Seite auswählen

Der Patient stellte sich als Neuaufnahme mit Beschwerden am Zahn 46 vor. Der Zahn reagierte auf Kälte und war aufbissempfindlich. Im Röntgenbild ist deutlich eine tiefe „nervnahe“ Füllung zu sehen.

Pulpa-aperta-46

Wir haben die alte Füllung unter Kofferdam schrittweise entfernt. Das folgende Bild zeigt noch Reste der alten Füllung in der Tiefe:

Nah-am-Nerv-1

Wir haben den Rest der Plastikfüllung mit einem Handinstrument entfernt. Die Pulpawunde fing sofort an zu bluten. Als Ursache der Beschwerden konnte eine Entzündung der Pulpa nach Eröffnung und unsachgemäßer Überkappung festgestellt werden.

Nah-am-Nerv-2-Pulpa-offen

Wir haben die Blutung mit 3 % NaCl gestillt.

Nah-am-Nerv-3-Pulpa-offen

Anschließend wurde die Pulpawunde mit MTA (Mineral Trioxid Aggregat) abgedeckt. Das MTA wiederum wurde mit einer dünnen Schicht Kompomer überzogen und danach wurde die Kavität mit Komposit gefüllt.

Die Prognose des Zahnes, d. h. dass der Zahn vital bleibt und sich die symptomatische Entzündung zurückbildet, ist jetzt gut.