Seite auswählen

Darstellung des zweiten mesiobuccalen Wurzelkanals in den Kontrollaufnahmen der Wurzelkanalfüllungen:

Hier überlagern sich die beiden mesiobuccalen Kanäle. Es sind daher an Zahn 26 nur scheinbar drei Kanäle gefüllt darstellbar:

mb2-a

Jetzt sieht man den vierten Kanal (mb2) durch eine andere Projektion:

mb2-b

So, und jetzt sieht man auch das periapikale Gewebe des palatinalen Kanals:

mb2-c