Seite auswählen

Die Patientin stellte sich mit einer tiefen parodontalen Tasche an Zahn 16 mit Schwellung und Eiteraustritt vor. Der Zahn 16 selbst tat nicht weh. Der Kältetest war negativ, der Perkussionstest leicht positiv. Diagnose: Pulpanekrose mit primär endodontischer Paro-Endo-Läsion.

Zahnfleischschwellung Zahn 16:

16-Zahnfleischschwellung

Sondierung der parodontalen Tasche mit WHO-Sonde (TST 8,5 mm):

16-Tasche

Wir haben eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt.

Auf diesem Röntgenbild sieht man schön alle vier Wurzelkanäle einschließlich der beiden mesiobuccalen Kanäle mb1 und mb2:

Endo-16-

Auf diesem Röntgenbild ist zwar auch die Wurzelspitze der palatinalen Wurzel gut zu sehen, jedoch überlagern sich mb1 und mb2:

Endo-16-2-

Wir haben im Anschluss an die endodontische Behandlung die parodontale Tasche gereinigt. Die Prognose des Zahnes ist nun günstiger.