Seite auswählen

Der Patient stellte sich als Neuzugang unter anderem mit Schmerzen an Zahn 46 vor. Der Zahn war unvollständig endodontisch vorbehandelt und offen gelassen worden:

46-offen-gelassen

Im Ausgangsröntgenbild zeigen sich an der mesialen und distalen Wurzelspitze entzündliche Osteolysen:

Endo-46-OPG-

Wir haben unter aseptischen Bedingungen die Wurzelkanäle aufbereitet, desinfiziert und gefüllt.

Endo-46-

Der Zahn soll dann dauerhaft mit einer Keramikteilkrone versorgt werden. Die Prognose ist jetzt schon günstiger.

Ebenso sollte die zu kurze Wurzelkanalfüllung an Zahn 45 revidiert werden. Der Zahn ist momentan  mit einer undichten Zementfüllung versorgt.

Zur Frage wann ein Zahn nach einer erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung definitiv versorgt werden sollte:

„In a Colleagues for Excellence newsletter, the American Association of Endodontists stated that “restoration … should commence as soon as possible after RCT.” Whenever possible, the bonded core buildup should be placed at the obturation appointment.“ [Cohen, S. and K. M. Hargreaves, Eds. (2011). Pathways of the Pulp, Mosby. p. 272]

Die entsprechende Stellungnahme der American Association of Endodontists findet man hier.