Seite auswählen

Der Patient stellte sich, neben anderen Problemen, mit einer Schwellung Regio 34 vor. Die alte Stiftkrone war bereits seit Wochen dezementiert. Die Wurzelkanalfüllungen waren insuffizient. Wir haben die Wurzelkanalbehandlung unter aseptischen Bedingungen revidiert.

Ausgangsröntgenbild mit deutlicher apikaler Osteolyse:

Endorevision-34-WF-OPG-w

Der zweite, buccal gelegene Wurzelkanal war nicht instrumentiert und gefüllt worden. Hier der nicht erweiterte Kanaleingang des zweiten Kanals:

Kanaleingang-34-lingual-nicht-aufbereitet

Wir haben auch den zweiten Kanal chemomechanisch aufbereitet:

Kanaleingaenge-34

Das Kontrollbild zeigt die beiden vollständig gefüllten Wurzelkanalsysteme:

Endorevision-34-WF-Kontrolle-w

Wir haben die alte Stiftkrone als Provisorium wieder eingesetzt. Der Zahn hat jetzt eine bessere Prognose.