Seite auswählen

Der Patient stellte sich als Neuaufnahme vor. Die klinische und röntgenologische Untersuchung ergab zahlreiche kariöse Cavitationen („Löcher“) an den Zahnzwischenraumflächen. Wir haben heute Zahn 25 und 26 behandelt.

Auf dem Röntgenbild sieht man die Defekte gut. Sie stellen sich dunkel dar mit einem Eintrittskanal für die Bakterien zur Zahnzwischenraumfläche (Approximalfläche).

Zahnzwischenraumkaries-25-26-w

Hier ist das Ausgangsbild. Zumindest an dem kleinen Zahn 25 scheint die Karies durch das transparente Zahnmaterial hindurch:

Zahnzwischenraumkaries-an-Zahn-25-und-26

Hier ist die Karies an Zahn 25 eröffnet:

Karies-25-eroeffnet

Auf dem nächsten Foto sieht man gut die kleinere Karies an Zahn 26:

Zahnzwischenraumkaries-26-mesial

Diesen kleineren Defekt haben wir direkt mit einer dentinadhäsiven Kompositrestauration versorgt:

Komposit-26-mesial

Aufgrund der Defektgröße wird Zahn 25 in der folgenden Sitzung mit einer Keramikteilkrone versorgt. Hier ist das Foto von 25 mit der Aufbaurestauration aus Komposit:

Kompositaufbau-25

Wir haben 25 noch nachpräpariert, abgeformt und bis zur nächsten Sitzung mit einem Provisorium versorgt.