Seite auswählen

Der Patient stellte sich als Neuaufnahme mit Schmerzen an Zahn 37 vor. Aus der Krankengeschichte ging hervor, dass an dem Zahn schon eine Wurzelkanalbehandlung und eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt worden war. Die Wurzelkanalbehandlung ist ohne Kofferdam durchgeführt worden und die Wurzelkanalfüllungen stellen sich im Röntgenbild etwas inhomogen und etwas zu kurz dar. Apikal ist eine Transluzenz im Sinne einer Osteolyse zu sehen. Zusammen mit den Schmerzen ist die Diagnose eine exazerbierte apikale Parodontitis, auf Deutsch eine akut gewordene chronische Entzündung im Bereich der Wurzelspitzen. Wir haben eine Revison der Wurzelkanalbehandlung mit den Feilen ProTaper Revision und ProFile unter fortlaufender Endometrie mit Dentaport ZX, Morita durchgeführt.

Ausgangsröntgen:

Entzuendung-Wurzelspitze-36-

Die folgende Kontrollaufnahme nach abgeschlossener Revision der Wurzelkanalbehandlung zeigt eine homogene Füllung der Wurzelkanäle und auch die Füllung kleiner Seitenkanäle:

Revision-Wurzelkanalbehandlung-36-w