Seite auswählen

Die Patientin stellt sich zur Kontrolluntersuchung vor. Wir haben auf die Röntgenuntersuchung verzichtet, da eine Schwangerschaft besteht.  Aber auch durch die Inspektion war die Zahnzwischenraumkaries erkennbar.

Das ist der Ausgangsbefund:

Zahnzwischenraumkaries-34-36-ausgang

Aufgebohrt die Zahnzwischenraumkaries an den Zähnen 34 und 35:

Karies-34-35

Zahn 36 aufgebohrt:

Approximalkaries-36-aufgebohrt

Wir haben an den drei Stellen die Karies entfernt und die Zähne mit dentinadhäsiven Kompositrestaurationen versorgt:

Komposit-an-34-35-36

Das Foto oben zeigt die Restaurationen unmittelbar nach der Lichthärtung. Kleberfahnen wurden anschließend entfernt und die Kompositversorgungen sind poliert und ausgearbeitet worden.