Die Patientin stellt sich zur Kontrolluntersuchung vor. Wir haben auf die Röntgenuntersuchung verzichtet, da eine Schwangerschaft besteht.  Aber auch durch die Inspektion war die Zahnzwischenraumkaries erkennbar.

Das ist der Ausgangsbefund:

Zahnzwischenraumkaries-34-36-ausgang

Aufgebohrt die Zahnzwischenraumkaries an den Zähnen 34 und 35:

Karies-34-35

Zahn 36 aufgebohrt:

Approximalkaries-36-aufgebohrt

Wir haben an den drei Stellen die Karies entfernt und die Zähne mit dentinadhäsiven Kompositrestaurationen versorgt:

Komposit-an-34-35-36

Das Foto oben zeigt die Restaurationen unmittelbar nach der Lichthärtung. Kleberfahnen wurden anschließend entfernt und die Kompositversorgungen sind poliert und ausgearbeitet worden.