Seite auswählen

Die Patientin stellte sich unter anderem mit einer neuen Krone an Zahn 16 vor (alio loco). Mit der Ästhetik war sie unzufrieden und die insuffiziente Wurzelkanalbehandlung wurde trotz Neuversorgung belassen. Die Wurzelkanäle des Zahnes zeigten im Röntgenbild teilweise deutlich zu kurze, teilweise gar keine Kanalfüllungen.

Ausgangsröntgenbild:

Ausgang-insuffiziente-Wurzelkanalfuellungen-16-w

Wir haben die Wurzelkanalbehandlung unter aseptischen Bedingungen und permanenter endometrischer Kontrolle (Dentaport ZX – Morita) wiederholt und die Kanäle bis zur apikalen Konstriktion aufbereitet, gereinigt, desinfiziert und gefüllt.

Behandlungsabschlusskontrolle-Enforevision-16-w

In der nächsten Sitzung wird eine neue Vollkeramikkrone (e.max Press) adhäsiv eingegliedert. Die Prognose des Zahnes ist jetzt günstig.