Seite auswählen

Keramikteilkrone Zahn 15

Anprobe der Keramikrestauration unter Kofferdam:

Keramikteilkrone-15

Das folgende Bild zeigt die Keramikteilkrone unmittelbar nach dem Einkleben:

Keramikteilkrone-15-eingeklebt

Bei einer Versorgung mit Gold hätte man die gesamte Kaufläche überkuppeln müssen, um eine genügende Stabilität zu erhalten. Durch geklebte Vollkeramirestaurationen kann man wesentlich substanzschonender arbeiten. (Zahntechnische Laborarbeiten: Dieter Steinborn, Würzburg.)

Keramikteilkrone an Zahn 27

Das Foto zeigt die Keramikteilkrone aus e.max Press bei der Anprobe unter Kofferdam.

Keramikteilkrone-27-Anprobe

Nach dem Einkleben mit Variolink II sind die Übergänge zur eigenen Zahnsubstanz fast nicht erkennbar. Das Foto wurde unmittelbar nach der Polymerisation gemacht und zeigt die ursprüngliche gute Passung. Wir haben dann noch die Kleberreste entfernt, poliert und die Okklusion überprüft.

Keramikteilkrone-27

(Zahntechnische Laborarbeiten: Dieter Steinborn, Würzburg.)