Seite auswählen

Wurzelkanalbehandlung des Tages

Patient stellte sich mit Schmerzen, ausgelöst durch warme Getränke, vor. Zahn 35 war trepaniert, es wurde an dem Zahn schon eine Revision einer alten Wurzelkanalbehandlung in einer anderen Praxis (alio loco) eingeleitet und zwei Sitzungen waren auch schon durchgeführt worden.

Diagnose nach klinischem und röntgenologischem Befund – symptomatische Parodontitis apicalis mit diskreter apikaler Osteolyse. Wir haben die Wurzelkanalbehandlung in einer einzigen Sitzung durchgeführt und abgeschlossen (Revision der Revision).

Ausgangsröntgen als digitales Orthopantomogramm (Ausschnitt). Einige zusätzliche endodontische Befunde an den übrigen Zähnen interessieren hier jetzt nicht:

Wurzelkanalbehandlung-1

Röntgenkontrollaufnahme der Wurzelfüllung:

Wurzelkanalbehandlung-2

Neuer Lesestoff: Wurzelkanalbehandlung

Heute ist ein neues Buch zur Wurzelkanalbehandlung in der Praxis eingetroffen. Autoren sind Frau Tina Rödig, Michael Hülsmann, Sabine Nordmeyer und Steffi Drebenstedt. Nach einem ersten Durchblättern bin ich schon auf die gründliche Lektüre gespannt. Das Buch ist vielversprechend.
Grundlagen-der-modernen-Endodontie

Referenzen:

  1. Rödig, T., M. Hülsmann, et al. (2009). Grundlagen der modernen Endodontie. Balingen, Spitta.

Komposit bei Schmerzpatient

Patient stellte sich mit Schmerzen beim Zähnebürsten der Kaufläche vor. Nach Schmerzfragebogen und Schmerzanamnese (Gespräch), ergab die körperliche Untersuchung freiliegendes Dentin an der mesiobuccalen Höckerspitze Zahn 36. Wir haben die Höckerspitze mit Komposit wiederhergestellt und die Fissurenversiegelung ergänzt.

Ausgangsbefund im Foto:

kompositrestauration-erweiterte-versiegelung

Behandlung mit Komposit und Fissurenversiegelung unter Kofferdam:

kompositrestauration-erweiterte-versiegelung-fin